Sprachniveau A1

Programm eines Weinfestes, c`è / ci sono und das Datum ist dabei!

Wieder ist eine Woche vergangen und wir kamen zum nächsten Unterricht, der wie seit längerem über das Internet abgehalten wird. Es ist normal, dass wir die Stunde damit beginnen, unsere Hausaufgaben zu verbessern. Heute allerdings begannen wir uns mehr privat zu unterhalten. Eine willkommene Abwechslung, allerdings dauerte es nicht all zu lange und wir begannen mit der Verbesserung der uns auferlegten Heimarbeit.

Dabei stellte sich heraus, dass ich nicht alles gemacht habe. Wir mussten die ganze Seite machen, auf der wir in verschiedenen Aufgaben zum Beispiel die passenden Ausdrücke der Verben zuordnen sollten, in einem Text Verben richtig hinzufügen mussten und in einer Art Kreuzworträtsel die italienischen Monate eintragen sollten. Die letzte Aufgabe jedoch bezog sich auf die Wochentage, welche wir im letzten Unterricht nicht behandelt hatten, sodass ich diese Aufgabe weg ließ, die anderen jedoch erledigt hatten. Die Wochentage im italienischen lauten wie folgt:

DeutschItalienisch
Montaglunedì
Dienstagmartedì
Mittwochmercoledì
Donnerstaggiovedì
Freitagvenerdì
Samstagsabato
Sonntagdomenica

Ci vediamo venerdì!

So lautet die Überschrift über den nächsten Teilbereich in Kapitel 4. Mehr oder weniger eine halbe Seite beschäftigte uns die restliche Stunde, die uns noch zur Verfügung stand. „Wir sehen uns Freitag!“ so die deutsche Übersetzung, die uns nun beibringt, treffen auszumachen. Ein Programm einer Fiero del Vino, einem in unserem Sprachgebrauch ähnlichem Weinfest fanden wir vor. EST! EST! EST!, ein regionaler beliebter Wein in Italien. Dieser bildet den Kern des Festes und bietet ein breitgefächertes Erlebnisprogramm, das sich über eine ganze Woche zieht.

Zum vergrößern auf Bild klicken

Um wirklich zu verstehen, was in dieser Woche alles passiert, sind wir die Tage und Veranstaltungen durchgegangen und haben diese besprochen. Viele neue Infos, die wir aber nicht wirklich benötigten, aber dennoch interessant zu erfahren. Von einer Mostra d`arte (Kunstausstellung) zu Teatro dialettale (Theater im Dialekt –> In Bayern würden wir Bauerntheater sagen ^^) bis hin zu Presentazione del libro (Buchvorstellung) und einem Maratona notturna (nächtlicher Marathon) bietet das Fest einiges unterhaltsames an. Ob es das Fest wirklich gibt oder ob es nur für das Buch ausgedacht wurde, kann ich natürlich nicht sagen. Sollte diese Weinwoche tatsächlich mit dem oder einem ähnlichen Programm vorhanden sein, lohnt es sich bestimmt, dieses zu besuchen.

In der darauffolgenden Übung wurde uns von der Dozentin eine Datei abgespielt. Einige Wörter sollten in den Platzhaltern eingetragen werden. Das war jedoch nicht ganz so einfach, denn auch hier war das Sprechtempo von der CD doch sehr zügig, weswegen wir uns den Track zweimal anhören mussten. Was aber auffiel, das zwei Wortbildungen häufiger vorkamen. Beide bedeuten in etwa „es gibt“ oder „da sind“, werden aber unterschiedlich benutzt.

c`èEinzahl
ci sonoMehrzahl

In dieser Aufgabe hörte man heraus, dass eine Person zu einer Veranstaltung nicht kommen könne, da sie zu dem Zeitpunkt auf einem Geburtstag sei. Bevor wir jedoch weiter machten, teilte uns das Buch einen Satz mit, den unsere Lehrerin nur bestätigen konnte. Wir kamen in den Genuss, einer italienischen Verhaltensweiße:

Im italienischen klingt es unhöflich, eine Einladung abzulehnen, ohne einen Grund zu nennen.

Kurz darüber geplaudert, kehrten wir zur eigentlichen Aufgabe zurück und griffen das Thema Geburtstag auf, weswegen die Frage in die Runde kam, wer denn nun wann Geburtstag hätte und wie alt man sei. Wobei wir respektvoll genug waren, um das Alter eine Frau – das man sowieso nicht verrät – nicht nachfragt. Allerdings ist es ungewohnt, das Datum im italienischen zu nennen. Denn man fügt beim Datum immer den Artikel hinzu und die richtige Aussprache ist auch anders:

Datumitalienische SchreibweiseDeutsche wörtliche übersetzungDeutsche Schreibweise
1.8.il primo agostoder erste Augustder erste August
2.8.il due agostoder zwei Augustder zweite August
7.8.il sette agostoder sieben Augustder siebte August.

Was stellen wir fest? Im Deutschen wird der Datumstag immer mit einer Ordnungszahl ausgedrückt. Im italienischen nur an einem ersten jeden Monats. Die restlichen Tage werden nur mit den numerischen Zahlen geschrieben und gesprochen. Um den Unterschied genauer zu verdeutlichen, habe ich die deutsche wörtliche Übersetzung dazugeschrieben.

Der Unterricht neigte sich leider dem Ende zu, weswegen wir eine letzte Gruppenarbeitsübung machten. Wir überlegten, welche Veranstaltungen bei uns sind. Benannten sie beim Datum und fragten unsere Mitschüler, ob sie Zeit hätten, uns zu begleiten, wann es wäre und ob es ihnen gefallen würde. Da wir schon einiges gelernt haben in den vielen Wochen, konnten wir darauf antworten, ob es uns gefallen würde, ob wir denn könnten oder wir schon verplant wären. Auch wann und wo man sich treffen würde, ob wir andere Dinge bevorzugen und konnten uns daher doch recht gut unterhalten. Mit den Hausaufgaben für diese Woche schlossen wir den Unterricht ab und verabschiedeten uns bis zur nächsten Woche.

Heute haben wir über viel privates gesprochen. Schade, dass der Kurs sich dem Ende neigt und wir uns jetzt näher kennen lernen. So können wir aber auch sagen, dass das alles mit italienisch zu tun hat. Im VHS Kurs lernt man also nicht nur eine neue Sprache kennen, sondern auch neue Menschen und das immer näher. Ein schönes Gefühl, wenn eine Gruppe so stark zusammen wächst und sich mag. Das bereichert und erleichtert die Teilnahme bzw. das fortfahren des Kurses. Einiges habe ich bereits aus einem früheren Kurs schon gewusst, daher kam für mich nichts sonderlich neues hinzu. Das intensivste allerdings waren die neuen Vokabeln, die auf die alten mit drauf kommt, ich bin jetzt bei 1230 Wörter bin, die ich noch lernen muss. In dem Fall freue ich mich auf die Semesterpause, da habe ich Zeit alles nochmal zu wiederholen und kann dann auf dem aktuellsten Stand der Dinge in den neuen Kurs starten. Mir wird also nicht langweilig. Ich stelle fest, je mehr man lernt, desto mehr kann man. Daher macht es immer mehr und mehr Spaß, die italienische Sprache anzuwenden. Wir reden viel in der Gruppe und können einiges selber ausdrücken. Das bringt Freude und freu mich einfach, wenn ich weiteres beherrsche.

Heute haben wir folgendes gelernt:

  • Die Wochentage
  • Das Datum benennen
  • Unterschied und gebrauch von c`è und ci sono

2 Kommentare

    • Dominik Riemer

      Buonasera Wolfgang!

      Tatsächlich habe ich keine Liste, Karteikarten oder ähnliches. Die Anzahl der Vokabeln weiß ich daher, da ich meinen Wortschatz über Phase6 lerne und es mir angezeigt. Diese App kann ich nur weiterempfehlen.

      Allerdings habe ich mir tatsächlich einen Ordner angelegt. In diesem sind die bis dato gelernten Verben aufgeschrieben und konjungiert und Merksätze zusammen geschrieben. Die habe ich separat ausgedruckt, einlaminiert und abgeheftet.

      Stai bene!

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

EnglishGermanItalian