Sprachniveau A1

Das Semester startet mit neuen Personen und viel wiederholen

Endlich ist es wieder soweit: Das neue Semester beginnt! Und voller Erwartung auf die nächsten Unterrichtstage konnte nun der neue Kurs beginnen. Einen Tag zuvor erhielten wir jedoch eine Email unserer Dozentin. Zuerst dachte ich, sie müsse den Beginn ausfallen lassen. Glücklicherweise schickte sie uns nur die Zugangsdaten und die Erinnerung an die Uhrzeit. In der Empfängerliste konnte man sehen, dass aus den fünf Personen, die wir am Ende des letzten Kurses waren, 10 Personen geworden sind. So möchte ich auch nicht weit umher reden sondern den Blogbeitrag aktiv beginnen. Gehen wir zurück zum Unterricht.

Traditionell beginnen wir den Unterricht mit den Verbesserungen der Hausaufgaben. In der letzten Unterrichtsstunde hatten wir auch welche aufbekommen. Diese aber zu kontrollieren war doch nicht möglich, denn wir begrüßten die neuen Schüler, wobei ein Paar technische Probleme hatten, in dem wir uns alle vorstellten. Klein ist die Welt, als ich erfuhr, dass eine Kursteilnehmerin mehr oder weniger um die Ecke wohnt und mit meinen Eltern bekannt ist. Aus Spaß meinte ich nur: „Jetzt muss ich aber aufpassen was ich sage!“.

So starteten wir den Beginn in der neuen Runde damit, dass wir uns eine Unterhaltung anhörten. Man merkt, dass man auch das Sprechtempo bei den Audios ziemlich schnell mit anhebt. Obwohl es auch ein einfacher Text war, war es zeitweiße schwierig, allem zu folgen, denn das gesprochene wurde so flüssig vorgetragen, dass man sich meist den Inhalt daraus wirklich aus den Wörtern die man verstanden hatte, zusammen reimen musste. So wurden wir in die „Breakout Session“ geschickt – quasi die Teamarbeit. Wir sollten besprechen, was wir verstanden haben und ob wir als kleine Gruppe den Inhalt des Textes wiedergeben konnten.

Wer eine fremde Sprache lernt, dem wird schnell auffallen, dass es nichts wichtigeres gibt, als ständig zu widerholen. Und so starteten wir eine allgemeine Widerholungsrunde. Nicht nur, um wieder in den Fluss zu kommen, sondern auch damit, dass unsere neuen Klassenkameraden auf dem selben Stand kommen, wie wir es sind. So begannen wir unser aller Geburtsdatum zu nennen und in welcher Jahreszeit dies ist. Der ein oder andere wusste auch noch, was dies für ein Tag damals war. Danach machten wir eine Übung, in denen die italienischen Sätze durcheinander gewürfelt waren, wieder in die richtige Reihenfolge bringen und diese danach ins Deutsche übersetzen.

So endete die erste Unterrichtseinheit des neuen Kurses, mit einem sehr überschaubaren Inhalt. Was aber nicht verkehrt war. Zum Schluss hin, bekamen wir noch unsere Hausaufgaben auf und verabschiedeten uns bis zur nächsten Woche. Mit der Bitte – wie soll es auch anders sein – eine Teil der Stunde nochmal das Kapitel zu wiederholen (um gefestigt auf einem gemeinsamen aktuellen Stand zu sein) und die andere Hälfte damit, ins neue Kapitel einzutauchen.

Gott sei Dank ist wieder Unterricht. Ich hab schon teilweise Entzug gehabt und festgestellt, dass der Unterricht wöchentlich mir doch sehr gut tut. Am meisten hat mich gefreut, alle meine Italien-Freunde wieder zu sehen, gefolgt von der Tatsache, dass wir wieder eine größere Gruppe sind. Bunt gemischt mit den verschiedensten Gründen, weswegen sie diese schöne Sprache lernen wollen. Nichts desto trotz habe ich festgestellt, dass obwohl wir nahezu kaum etwas gemacht haben, mir dennoch viel Wissen und Übung fehlt und ich nach wie vor noch viel nachholen muss. Ich muss die Vokabeln etwas anders anfangen zu lernen. Da muss mir noch was einfallen. Auch vieles anderes sitzt noch nicht, wie es sitzen soll. Zudem habe ich mir nun überlegt. Wenn ich Dich schon teilhaben lasse an meinem Weg, dann sollst auch Du etwas davon haben. So möchte ich jede Woche einen Download anbieten mit Übungen, die wir an dem Tag gelernt haben. Nachdem mein heutiger Beitrag viel über Wiederholen geht, empfehle ich Dir zum Download die Übungsaufgaben.

Download “Übungsaufgaben” Uebungsaufgaben.pdf – 1072-mal heruntergeladen – 315 kB

Heute haben wir folgendes gelernt:

  • Unsere neuen Teilnehmer
  • Wiederholen Standart ist

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

EnglishGermanItalian