• Sprachniveau A1

    Unterschiede, Bud Spencer und jeder ist ein Streber

    Bevor ich mit meinem eigentlichen Blog beginne, möchte ich etwas bezüglich der letzten Posts mitteilen. Wie Du gemerkt hast, veröffentliche ich diesen Artikel etwas später als gewohnt. Das hat folgenden Grund. Ich hab es mir eigentlich zur Aufgabe gemacht, Freitags gegen 10 Uhr meinen Beitrag online zu stellen und das hat auch die ersten Male geklappt. Doch dann setzte ich mich mehr und mehr unter Druck, um die Frist, die ich mir selbst gesetzt habe, einzuhalten. Dass ich mehr auf Inhalt, anstatt auf Rechtschreibung und Grammatik geachtet habe. Dies hatte zur Folge, dass ich vermehrt auf meine Fehler aufmerksam gemacht wurde, als über den Inhalt zu reden. Nun habe ich…

  • Sprachniveau A1

    So viele Fragezeichen hatte ich schon lange nicht mehr…

    Knapp war es gestern, dem Unterricht beizuwohnen. Dadurch dass meine Kids krank wurden, war ich nicht sicher, ob ich in die Schule gehen konnte. Bis zur letzten Minute war es eng und erst nach mehrmaligen nachfragen, erhielt ich das Ok, dass ich in die Schule gehen konnte und so machte ich mich auf dem Weg, um mir neues Wissen über die italienische Sprache beibringen lassen zu können. Vor dem Klassenzimmer stieß ich dann auf weitere wartende Klassenkameraden, da der Kurs vor uns noch aktiv war. So unterhielten wir uns, was wir in der letzten Woche neues gelernt haben und erinnerten uns an die witzigen Situationen, die uns widerfahren sind. Nachdem…

  • Sprachniveau A1

    in, di, a und die Zahl 17 bringt Unglück

    Ein weiterer kleiner Schritt wurde getan und heute habe ich doch tatsächlich etwas festigen können, womit ich doch schon länger etwas Schwierigkeiten habe, was nun aber genau, das sage ich Dir in diesem Post. Wie jede Unterrichtsstunde wurde die Anwesenheit geprüft. Alle waren da und ich habe mich tierisch gefreut, denn die Stimmung wurde immer lockerer. So lässt es sich am besten arbeiten wenn das Eis gebrochen ist und man sich etwas besser kennt. Auch diesmal beginnt der Unterricht damit, dass wir die Hausaufgaben der letzten Woche verbessert haben. Glücklicherweise hatte ich alles richtig, wobei es nur an der Rechtschreibung scheiterte. Ich stelle fest, ich muss da wirklich mehr drauf…

  • Sprachniveau A1

    Jetzt geh ich dann doch mal los…

    Wie lange habe ich nicht gewartet, um die ersten Schritte zu gehen und meinen Weg zu beschreiten. Seit zwei Wochen versuche ich, am Unterricht teilzunehmen. Nun endlich hat es aber geklappt. Meine Reise beginnt. Die ersten Schritte sind getan und ich sitze nun endlich im Unterricht, traf zum ersten mal auf meine Klassenkameraden und zum dritten 1. Mal auf meine Dozentin. Zwar mit neuem Unterrichtsmaterial, aber ich bin neugierig, wie es mit den Unterlagen wird. Doch lass mich vom Beginn an berichten. Jetzt, wo ich endlich etwas zu erzählen habe. Signora Angela Barile ist unsere Dozentin und versucht uns die italienische Sprache näher zu bringen. Sie kannte mich bereits aus…

  • Sprachniveau A1

    Es steckt doch echt der Wurm drin

    Man mag es glauben, oder nicht, aber scheinbar ist mir kein Glück gewährt auf meinem Weg zur italienischen Sprache. Aller Anfang ist schwer und so beginnt auch mein Weg extrem schwer, holprig und nur sehr mühsam. Aber ich glaube, ich beginne doch mal ganz am Anfang. Nachdem ich letze Woche nicht am ersten Unterrichtstag teilnehmen konnte, freute ich mich natürlich um so mehr, dass ich meine Reise endlich beginnen konnte. Mein Arbeit war beendet und nachdem ich schon etwas spät dran war, sprintete ich zum Auto, um auch rechtzeitig an der Schule zu sein. Nach gut 20 Minuten traf ich auf den für mich überraschenderweise hoffnungslos überfüllten Parkplatz an, suchte…

  • Sprachniveau A1

    Der Weg zur italienischen Sprache beginnt….

    und startet mit einem Zwischenfall Endlich war es soweit. Der Tag meiner ersten Unterrichtsstunde kam immer näher. Ich habe in der Wartezeit meine Schulsachen besorgt und den Blog eingerichtet, sowie die ersten Kontakte geknüpft zu Bloggern, Schulen, Vereinen und Institutionen. Bestens gerüstet war ich nun bereit, meine Reise zu beginnen. Mich auf dem Weg zur italienischen Sprache zu machen. Stolz und voller Tatendrang habe ich meine Tasche gepackt, ein Getränk bereit gestellt und nur noch darauf gewartet, los zu marschieren, um dem Unterricht beizuwohnen. Doch eine Reise ohne Komplikationen gibt es einfach nicht und bin froh, dass diese schon zu Beginn meines Weges passiert sind. Denn sagt man so schön:…

EnglishGermanItalian